Allgemein

Name
Oliver Gries
Geburtsjahr
1970
IT Erfahrung seit
1987
Adresse
Winzerstraße 48a, 01445Radebeul, Deutschland
Mobil
+49 (0) 176 96350285
Telefon
+49 (0) 351 7955567
Fax
+49 (0) 351 7955568
E Mail
oliverPUNKTgriesATjava-concepts.com
PGP Schlüssel
Download
Homepage
https://www.java-concepts.com
externes Profil
Oliver Gries
Aktualisiert am
08.08.2022
Verfügbar ab
Oktober 2022
Oliver Gries

Ausbildung

1990-1995

Technische Universität Dresden

Diplom Wirtschaftsinformatiker

Curriculum Vitae

Kurzprofil

Die Basis meiner Arbeit bilden aktuelle IT Technologien mit Hauptschwerpunkt Java. Aufbauend auf gängigen Analyse-, Design- und Softwareentwicklungstechniken User Story Writing, Clean Code, Scrum, unter Einbeziehung von existierenden Frameworks und Konzepten Spring Boot, JEE/EJB, Angular, Rest, Cloud Services, bietet mir vor allem die umfassende Kenntnis vieler Tools und Entwicklungswerkzeuge IntelliJ, Docker, Kubernetes, Maven, AWS die Möglichkeit, Produkte sowohl grundlegend neu, als auch aus vorhandenen Anwendungen heraus Integration Messaging Systeme wie JMS, MQSeries, Camel ESB / Webservice Integration bis zur Produktionsreife zu führen.

Einsatzbereich

  • Realisierung von Softwareprojekten im Java Umfeld
  • Konzeption auch komplexerer Anwendungen und Frameworks
  • Product Owner Rolle für Scrum Projekte
  • Technisches Projektmanagement
  • Coaching

Sprachen

deutsch
englisch
spanisch
russisch

Programmiersprachen

Java
5
Java Script, Java TS
4
XSLT, XML, CSS
5
JSON, YAML
5
Maven
5
SQL
4
Ant Script
4
Cobol
3
Perl
3
Pascal
2
JCL
2
Smalltalk
3
Assembler
2

Methoden

OO Programmierstandards
5
Scrum Projekt Management (PO)
4
Spring Framework 5.x
4
Spring Boot 2.x
4
Docker
4
JEE 5/6 (JAX-RS, JAX-WS, JAXB, JSF, JSP, EJBs, JPA, JMS)
4
Angular 11 + Angular JS
3
Android Development with Java
4
O/R Mapping Concepts (Hibernate, OpenJPA)
5
Liquibase, QueryDSL
4
Drools Rules Engine
3
Test Frameworks: JUnit, Cucumber Test, Mockito, EasyMock
5
Legacy: Eclipse Plugin Framework
2
Legacy: Java Plugin Framework (JPF / Open Source)
2
Legacy: San Francisco Framework
2

Werkzeuge

Grafana, Prometheus
3
Eclipse Family / IBM Websphere Studio Application Developer
5
IntelliJ
5
Jira, Confluence
4
Cloud Computing: AWS, CDK with Lambdas, DynamoDB, Rest APIs
3
Cloud Computing: Kubernetes, Helm Charts, Redhat Openshift, Docker
3
Gitlab inkl. CI/CD
4
APM: Dynatrace Diagnostics
3
APM: Oracle Mission Control, Flightmanager
3
APM: AppDynamics
3
DevOps: Bamboo, Jenkins, GitLab Runner
4
Artifactory Maven Repository
4
Node JS, NPM, NVM
3
Swagger
3
Gradle
3
NetBeans
3
IBM Rational Software Architect
5
IBM Websphere Application Server (Win, Linux, iSeries)
5
IBM Contentmanager
3
IBM MQ Workflow
4
NetExpress
3
Continuus, PVCS, GIT, Serena ChangeMan
5

Unternehmen

2000-ongoing

Java Concepts

Freiberuflicher Software Architekt

https://www.java-concepts.com

Referenz: n.a.

1995-1999

IT Services and Solutions (früher CSG - eine IBM Global Service Company)

Senior Software Consultant

https://www.it-servicesandsolutions.de

Referenz: Dr. Hans-Martin Köppe; Abteilungsleiter Software Engineering csg; Generelles Zeugnis

1991-1995

freiberufliche Tätigkeit während des Studiums

Freiberuflicher Programmierer für diverse mittelständige Betriebe; eigene Produkte (Lohnbuchhaltung, Rechnungswesen, Buchführung)

Referenz: none

1992-1995

Dresdner Bank

EDV Dienstleitungen im Rahmen einer Nebenbeschäftigung während des Studiums

Referenz: n.a.

Projekte (Kommerziell)

02/2021-ongoing

Niiio GmbH

Dauer (in Monaten)
ongoing
Branche
Banking
Ort
Görlitz
Umfeld
Angular, Java TS, Spring Boot, Docker, Redux, Swagger, HATEOS, Maven, Liquibase, QueryDSL
Verantwortung / Rolle
Entwickler
Beschreibung
Erweiterung "White Label Robo Advisor" und Umsetzung neuer Features für andere kundenspezifische Robo Advisor Produkte
Homepage
https://www.niiio.de
08/2018-01/2021

DSER GmbH

Dauer (in Monaten)
28
Branche
Banking
Ort
Dresden/Görlitz
Umfeld
Spring Boot, Postgres, Rest und Hessian WS, Angular 6,10, Java TS, Docker, Redux, Swagger, JMS über Camel, HATEOS, Maven, Liquibase, QueryDSL
Verantwortung / Rolle
Entwickler
Beschreibung
Weiterentwicklung bestehender Softwarekomponenten innerhalb des Produktes "Digitales Vermögensmanagement"
Homepage
https://www.dser.de
03/2016-06/2018

Otto Group;, Otto Group Solution Provider

Dauer (in Monaten)
27
Branche
Logistik
Ort
Dresden
Umfeld
Glassfish, Jetty, Oracle DB, Eclipse Link, Rails, Maven, JEE, Jira, Confluence
Verantwortung / Rolle
Entwickler, SPOC des Produktes innerhalb des Projektes
Beschreibung
Direktanbindung des Lagerverwaltungssystems eines der größten Hermes Lager in Deutschland an das SAP System der Firma Bonprix
Homepage
https://www.osp.de
02/2015-02/2016

AllSecur Deutschland AG

Dauer (in Monaten)
13 Monate
Branche
Versicherung
Ort
München
Umfeld
Tomcat, Postgres, IntelliJ, Git, Stash, Maven, Grunt, Node, NPM, Puppet, Mule, Flyway, AngularJS, Bamboo, Jira, Confluence; Komponentenstichworte: AngularJS App mit REST Calls auf Spring basierten Services; JPA mit Hibernate
Verantwortung / Rolle
Product Owner Proxy
Beschreibung
Entwicklung neuer Antragsstrecken und Aufbau einer neuen Architektur
Homepage
https://www.allsecur.de
06/2013-12/2014

IBM Deutschland GmbH

Dauer (in Monaten)
19
Branche
Finance
Ort
Chemnitz
Umfeld
Linux, Weblogic, Websphere, Oracle DB, DB/2, Rational Software Architect, Rational Team Concert, SVN, Ant, Maven, Jenkins, Oracle Flight Recorder / Mission Control; Komponentenstichworte: SOA auf Basis von Spring 3.1.1, WS unter Axis und EJB 3.1.0, JSF 1.2 mit Trinidad 1.1.4, JPA mit Hibernate, MQ unter JMS
Verantwortung / Rolle
Design Team
Beschreibung
Entwicklung, Anpassung und Kundenrollout des Produktes "IBM SEPA Mandate Manager / IBM SEPA Hub". Der SEPA MandateManager beinhaltet Standardschnittstellen: grafische Web-basierte Benutzeroberfläche, WebSphere MQ, SOAP-Web-Service, Host-Adapter, Dateisystem-Schnittstelle und die zusätzliche Möglichkeit zur Integration weiterer technischer Schnittstellen durch die service-orientierte Architektur.
Referenz
Volker Mielke, Gesamtprojektleiter SEPA HUB Factory, IBM (German)
Homepage
https://www.ibm.de
01/2013-06/2013

Provinzial Versicherungs AG

Dauer (in Monaten)
6
Branche
Versicherung
Ort
Düsseldorf
Umfeld
z/OS; Eclipse; CVS; IBM Workflow; IBM DB2 Content Manager; Serena ChangeMan; AppDynamics; Tabex; Jenkins; Websphere Application Server; Tomcat; Komponentenstichworte: Java, Spring, JPA, JPQL, SOA, CXF WS, XSL, open JPA, Drools Expert, ESB mit JMS, JMX, Cobol, CSS
Verantwortung / Rolle
Coaching, Implementation
Beschreibung
Erweiterung des Workflow- und Dokumentarchivierungssystems Phase 3
Referenz
Klaus Jaeger, CEO Codecentric AG (German)
Homepage
https://www.provinzial.com
09/2012-12/2012

Provinzial Versicherungs AG

Dauer (in Monaten)
3
Branche
Versicherung
Ort
Düsseldorf
Umfeld
z/OS; Eclipse; CVS; Serena ChangeMan; AppDynamics; Tabex; Komponentenstichworte: Java, Spring, JPA, JPQL, SOA, CXF WS, XSL, open JPA, JMX, CSS
Verantwortung / Rolle
Coaching, Implementation
Beschreibung
Aufbau eines Synchronisierungssystems zwischen einer proprietären Terminanwendung und Lotus Notes
Referenz
Klaus Jaeger, CEO Codecentric AG (German)
Homepage
https://www.provinzial.com
09/2011-09/2012

Provinzial Versicherungs AG

Dauer (in Monaten)
12
Branche
Versicherung
Ort
Düsseldorf
Umfeld
z/OS; Eclipse; CVS; IBM Workflow; IBM DB2 Content Manager; Serena ChangeMan; AppDynamics; Tabex; Jenkins; Websphere Application Server; Tomcat; Komponentenstichworte: Java, Spring, JPA, JPQL, SOA, CXF WS, XSL, open JPA, Drools Expert, ESB mit JMS, JMX, Cobol, CSS
Verantwortung / Rolle
Coaching, Implementation
Beschreibung
Erweiterung des Workflow- und Dokumentarchivierungssystems Phase 2
Referenz
Klaus Jaeger, CEO Codecentric AG (German)
Homepage
https://www.provinzial.com
05/2010-09/2011

Provinzial Versicherungs AG

Dauer (in Monaten)
16
Branche
Versicherung
Ort
Düsseldorf
Umfeld
z/OS; Eclipse; CVS; IBM Workflow; IBM DB2 Content Manager; Serena ChangeMan; AppDynamics; Tabex; Komponentenstichworte: Java, JPA, JPQL, SOA, CXF WS, XSL, open JPA, JMX, Cobol, CSS
Verantwortung / Rolle
Coaching, Implementation
Beschreibung
Elektronischer Dokumentenzugriff für den Außendienst
Referenz
Klaus Jaeger, CEO Codecentric AG (German)
Homepage
https://www.provinzial.com
01/2009-05/2010

Provinzial Versicherungs AG

Dauer (in Monaten)
16
Branche
Versicherung
Ort
Düsseldorf
Umfeld
z/OS; Eclipse; CVS; Serena ChangeMan; Dynatrace; Komponentenstichworte: Java, SOA, XSL, ESB mit Mule, JMX, Cobol, CSS
Verantwortung / Rolle
Coaching, Konzeption, Durchführung
Beschreibung
Erweiterung des Schadensystems
Referenz
Klaus Jaeger, CEO Codecentric AG (German)
Homepage
https://www.provinzial.com
10/2008-12/2008

Sparkassen Direkt Versicherung

Dauer (in Monaten)
2
Branche
Versicherung
Ort
Düsseldorf
Umfeld
Eclipse; CsVS; Serena ChangeMan; Komponentenstichworte: Java, Cobol, AJAX, JSP, Java Script, Prototype, Scriptaculous
Verantwortung / Rolle
Coaching, Konzeption, Durchführung
Beschreibung
Ausbau des Online Tarifrechnersystems
Homepage
https://www.sparkassen-direkt.de
08/2007-10/2008

Provinzial Versicherungs AG

Dauer (in Monaten)
15
Branche
Versicherung
Ort
Düsseldorf
Umfeld
z/OS; Eclipse; CVS; Serena ChangeMan; Dynatrace; IBM MQ Workflow; IBM DB/2 Contentmanager; Komponentenstichworte: Java, SOA, SQL, XSL, ESB mit Mule, JMX, Cobol, CSS
Verantwortung / Rolle
Coaching, Konzeption, Durchführung
Beschreibung
Aufbau und Erweiterung eines Workflow- und Dokumentarchivierungssystems
Referenz
Klaus Jaeger, CEO Codecentric AG (German)
Homepage
https://www.provinzial.com
07/2007-11/2007

[Name geschützt]

Dauer (in Monaten)
33 Tage
Branche
Gewerkschaft
Ort
[geschützt]
Umfeld
IBM Webpshere 6.1 iSeries; Komponentenstichworte: Java, Struts, Java Tag Libs, JPF, JAXP, JDBC, SQL
Verantwortung / Rolle
Entwickler
Beschreibung
Refactoring einer bestehenden Webanwendung; Implementierung eines Plugin Frameworks unter Nutzung von JPF (Java Plugin Framework)
Homepage
n.a.
01/2006-06/2007

Provinzial Versicherungs AG

Dauer (in Monaten)
18
Branche
Versicherung
Ort
Düsseldorf
Umfeld
z/OS; Eclipse; CVS; Serena ChangeMan; Komponentenstichworte: Java, XSL, Cobol, CSS, SQL
Verantwortung / Rolle
Coaching, Konzeption, Durchführung
Beschreibung
Erweiterung des Schadensystems
Referenz
Klaus Jaeger, CEO Codecentric AG (German)
Homepage
https://www.provinzial.com
01/2003-12/2005

Provinzial Versicherungs AG

Dauer (in Monaten)
3 Jahre
Branche
Versicherung
Ort
Düsseldorf
Umfeld
IBM Mainframe; IBM Visual Age for Java 4.0; Rational Rose; PVCS; IBM Visual Age for Cobol; Serena ChangeMan; Komponentenstichworte: Java, XSL, Cobol, CSS, SQL
Verantwortung / Rolle
Coaching, Konzeption, Durchführung
Beschreibung
Neuerstellung des Außendienstsystems
Referenz
Klaus Jaeger, CEO Codecentric AG (German)
Homepage
https://www.provinzial.com
09/2005-10/2005

[Name geschützt]

Dauer (in Monaten)
25 Tage
Branche
Verlag
Ort
[geschützt]
Umfeld
Verantwortung / Rolle
Ersteller
Beschreibung
Erstellung eines Pflichtenheftes zur Ablösung einer proprietären Anwendung zur Verwaltung von Anzeigen; Basis des über 200 seitigen Ergebnisses waren existierende Programme, sowie das bestehende Know How der aktuellen Nutzer; aus diesen schwierigen Umfeld wurden alle notwendigen Geschäftsprozesse ermittelt und im Detail beschrieben, die von der aktuellen Anwendung abgebildet wurden; auf dieser Basis konnte eine Schätzung für eine Neuentwicklung erfolgen;
Homepage
n.a.
08/2005-08/2005

RCI Banque S.A. (Renault Bank)

Dauer (in Monaten)
2 Tage
Branche
Bank
Ort
Neuss/Hilden
Umfeld
IBM Webpshere Development Studio Client for ISeries (WDSC)
Verantwortung / Rolle
Dozent
Beschreibung
Kurs: Einführung in Hibernate
Homepage
n.a.
06/2004-07/2004

Deutsche Post Rentenservice (Berlin)

Dauer (in Monaten)
1
Branche
Öffentlicher Dients
Ort
Berlin
Umfeld
Together Control Center, Tomcat
Verantwortung / Rolle
Dozent
Beschreibung
Schulung: Einführung in die Internettechnologien
Homepage
n.a.
11/2002-12/2002

Deutsche Post Rentenservice (Köln)

Dauer (in Monaten)
1
Branche
Öffentlicher Dienst
Ort
Köln
Umfeld
Together Control Center 6.0, OC4J
Verantwortung / Rolle
Konzeption und Dozent
Beschreibung
Schulung: J2EE
Homepage
n.a.
06/2002-10/2002

[Name geschützt]

Dauer (in Monaten)
4
Branche
Gewerkschaft
Ort
[geschützt]
Umfeld
IBM iSeries V5R1 (AS/400), PC, OS/400, DB2, Java, Windows 2000, IBM Websphere 4.0 (iSeries und Windows), IBM Websphere Studio Application Developer 4.0, Apache Jakarta Struts Framework
Verantwortung / Rolle
Technische Projektleitung; Verantwortlichkeit für Konzeption, Design und Realisierung;
Beschreibung
Umwandlung einer proprietären Stammdatenverwaltung in eine Webanwendung auf Basis JSPs, Struts und IBM Websphere; Zugriff über das Intranet
Homepage
n.a.
01/2001-12/2001

Fiscus GmbH

Dauer (in Monaten)
12
Branche
Öffentlicher Dienst
Ort
Bonn
Umfeld
Heterogenes Rechnerumfeld; Java, EJBs, XML, XSL, San Francisco Framework, Websphere (IBM), Bean Transactions (Siemens), Windows NT
Verantwortung / Rolle
Verantwortlicher Subsystem Devices; Mitarbeiter Import / Export Subsystem
Beschreibung
Der Austausch mit externen Partnern für das neue Steuerfachsystem (FISCUS Projekt), sowie der Einbezug existierender Altsysteme wird über diverse, flexible virtuelle Geräteschnittstellen ermöglicht. Das Subsystem muss sicherstellen, dass das interne Dokumentenformat (XML) für den Export in externe Formate, sowie diese (z.T. binär, ....) für den Import wieder nach XML zurück konvertiert werden kann. Devices stellen ein virtuelles System zur asynchronen Verarbeitung von Import/Export Aufträgen zur Verfügung.
Referenz
Ingo Beling; Projektleiter Technische Basis - Fiscus Projekt
Homepage
https://www.fiscus.info
02/2000-11/2000

Rechenzentrum des Finanz ministeriums Nordrhein Westfalens

Dauer (in Monaten)
10
Branche
Öffentlicher Dienst
Ort
Düsseldorf
Umfeld
Heterogenes Rechnerumfeld; Java, EJBs, XML, XSL, San Francisco Framework, Websphere, Windows NT
Verantwortung / Rolle
Beratungstätigkeit innerhalb Teilprojekt Körperschaftssteuer; Coaching; Prototyping; Analyse und Design
Beschreibung
Im Fiscus Projekt wird eine Neukonzeption und Neuentwicklung der Automationsunterstützung in der Steuerverwaltung durchgeführt. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt aller 16 Bundesländer.
Referenz
Jörg Michael Schröder; Teamleiter Körperschaftssteuer
Homepage
https://www.fiscus.info
06/1999-12/1999

Karstadt AG

Dauer (in Monaten)
6
Branche
Handel
Ort
Essen
Umfeld
IBM MainFrame, PC, MVS, CICS, Cobol, DB2, Java, Windows NT
Verantwortung / Rolle
Technische Projektleitung; Verantwortlichkeit für Design und Realisierung; Hauptverantwortlicher Realisierung
Beschreibung
Realisierung des Fach und DV Konzeptes
Referenz
Dr. Hans-Martin Köppe; Abteilungsleiter Software Engineering csg; Generelles Zeugnis
Homepage
https://www.karstadt.de
11/1998-02/1999

Karstadt AG

Dauer (in Monaten)
3
Branche
Handel
Ort
Essen
Umfeld
Java, Windows NT
Verantwortung / Rolle
Ist Analyse, Soll Konzeption und Erstellen des Fach- und DV Konzeptes nach Vorgangsmodell des Konzerns. Alleinige Durchfuehrung. Prototyping
Beschreibung
Eine Anwendung zur Planung von Werbung und Aktionen soll nach neuesten NCA Standards neu entwickelt werden. Client (Java unter Browser im Intranet);Server (CICS/Cobol);
Referenz
Dr. Hans-Martin Köppe; Abteilungsleiter Software Engineering csg; Generelles Zeugnis
Homepage
https://www.karstadt.de
1996-1998

IBM Huon Solutions (Produkt) für ARAG Rechtsschutz

Dauer (in Monaten)
22
Branche
Versicherung
Ort
London und Düsseldorf
Umfeld
IBM MainFrame, PC, MVS, CICS, Cobol, DB2, Windows NT, Java (Betriebssystem und Clientsprache wurden gewechselt)
Verantwortung / Rolle
Software Architekt und Frameworkentwicklung
Beschreibung
Die Fat Client Strutkur wurde auf Thin Client umgestellt. Es wurde nun Java als Client-Programmiersprache eingesetzt.
Referenz
Dave Lockwood; Manager New Technology Group Huon Corporation
Homepage
https://www.ibm.com https://www.huon.com https://www.arag.de
1995-1996

IBM Huon Solutions

Dauer (in Monaten)
4
Branche
Versicherung
Ort
London, UK
Umfeld
IBM MainFrame, PC, MVS, CICS, Cobol, DB2, OS/2, SmallTalk
Verantwortung / Rolle
Einarbeitung als technischer Vertreter einer SHU Versicherungsstandardsoftware für den deutschen Raum
Beschreibung
Ein existierendes Versicherungsprodukt im Mainframe3270 Bereich wurde unter Beibehaltung der existierenden Programme und der vollen 3270 Funktionalität, "Client/Server" - enabled, indem die existierenden Programme durch Codeübersetzer und Codegeneratoren in eine 3 Schichten Architektur, also Trennung reiner 3270 Ein- und Ausgabelogik, Datenbanklogik und Verarbeitungslogik, umgewandelt wurden. Somit konnten die so entstandenen "Enterprise Server" sowohl als EDI Anwendungen, als auch über eine SmallTalk GUI (Fat Client) genutzt werden.
Referenz
Dave Lockwood; Manager New Technology Group Huon Corporation
Homepage
https://www.ibm.com https://www.huon.com

Projekte (Open Source)

06/2018-ongoing

[Arbeitstitel: jWaPro]

Dauer (in Monaten)
Branche
Ort
Umfeld
Android SDK 24; Dagger, GreenDAO, Spring Boot, Spring OAuth2Resttemplate Android, Spring Rest API, Spring Actuator mit Prometheus DB, HATEOS Resources, Helm Charts, GitLab CI, Kubernetes Ingress, AWS Integration für oAuth mit Double Optin Registrierung über Lambdas auf DynamoDB
Verantwortung / Rolle
Umsetzung
Beschreibung
Studie: Android App mit Spring Boot Framework im Backend zur geräteübergreifenden Einrichtung von Zeitbudgets zur Appnutzung mit Zeitprofilen inkl. REST Schnittstelle zum PC zur Integration von PC Anwendungen (Drittsoftware nötig).
Homepage
03/2003-12/2006

dbcopy Eclipse Plugin

Dauer (in Monaten)
Branche
Ort
Umfeld
Eclipse Plugin; Eclipse Framework, JDBC
Verantwortung / Rolle
Projekt Manager; Umsetzung; Support
Beschreibung
Ein Eclipse Plugin zum Kopieren von Tabellen zwischen verschiedenen Datenbanken.
Homepage
https://www.java-concepts.com/jconcepts/downloads/#dbcopy-eclipse-plugin
07/2003-10/2008

jProject Business Suite

Dauer (in Monaten)
Branche
Ort
Umfeld
Webanwendung; Struts; Hibernate; jReport Framework; Open Adapter Framework; Docbook Dokumentation
Verantwortung / Rolle
Projekt Manager; Umsetzung; Support
Beschreibung
Eine Webanwendung zur Verwaltung von Projekten, Zeitabrechnungen, Rechnungen, Fahrtenbuch, Kundenmanagement mit Rollensystem, Berichtswesen
Homepage
https://www.java-concepts.com/jconcepts/downloads/#jproject-business-suite

Gesellschaften zur Förderung der Informatik

2000-ongoing

Gesellschaft für Informatik (GI)

https://gi.de/

2000-2014

Berufsverband Selbständiger in der Informatik (BvSI)

2017-ongoing

Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V. (VGSD)

https://www.vgsd.de